Banken & Versicherungen >

FS Finance, Risk & Regulation

Wir unterstützen Finanzinstitute bei der Bewältigung komplexer regulatorischer Anforderungen, bieten Risikomanagement-Lösungen und fördern die Einhaltung von Compliance-Standards, um finanzielle Stabilität und Wachstum zu sichern.


ICAAP
GEM Logoschriftzug

Kunde: Konzern

Hintergrund

Der Kunde stand vor der Herausforderung, die Auswirkungen eines FINMA-Feedback-Briefs auf den Internal Capital Adequacy Assessment Prozess (ICAAP) einer Bank zu beurteilen. Das Ziel war es, den ICAAP-Zielzustand für den Konzern und die wesentlichen rechtlichen Einheiten zu definieren, indem das bestehende Framework mit dem Feedback des Regulators kombiniert wurde. Darüber hinaus sollte die Planung zur Umsetzung des ICAAP-Zielzustands entwickelt werden, um den regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden und die Internal Capital Adequacy des Konzerns sicherzustellen.


Unser Wertbeitrag

Unser Service umfasste die Durchführung einer detaillierten Analyse des FINMA-Feedback-Briefes und die Strukturierung aller Anforderungen und Empfehlungen. Wir waren verantwortlich für das Design des ICAAP-Frameworks für den Zielzustand, einschließlich der Aspekte Governance, Richtlinien, Planung, Messung, Stresstests, Überprüfung und Bewertung sowie Anpassung und Grundlagen. Zudem mobilisierten wir die wichtigsten Stakeholder, um Abhängigkeiten zu validieren und einen Zeitplan für die Implementierung zu erstellen.

Unser Wertbeitrag zeigte sich in der Herstellung eines umfassenden Überblicks über die Anforderungen und Empfehlungen der FINMA, indem wir alle Feedbacks entlang relevanter Themen clusterten. Wir etablierten ein hochmodernes ICAAP-Rahmenwerk, das den Anforderungen und Empfehlungen des Regulators entsprach und sowohl den Konzern als auch wesentliche rechtliche Einheiten abdeckte. Außerdem erarbeiteten wir einen validierten Zeitplan für die Umsetzung des ICAAP-Sollzustands, der die Basis für eine weitere Detaillierung durch die funktionellen Abteilungen bildete.

BREXIT
GEM Logoschriftzug

Kunde: Internationale Investmentbank

Hintergrund

Für eine internationale Investmentbank war das Management aller regulatorischen Bankbeziehungen in Bezug auf den Brexit eine zentrale Herausforderung. Der Kunde bereitete sich auf einen möglichen „No-Deal“ Hard Brexit vor, bei dem die UK-Tochtergesellschaften des Kunden ihren Zugang zu EU-Kunden und -Gegenparteien verlieren würden. Eine wesentliche Zielsetzung war die Befähigung der Tochtergesellschaften und Niederlassungen in der EU, inklusive der Erlangung der notwendigen regulatorischen Genehmigungen, der Bereitstellung geeigneter Plattformen und der Qualifizierung der Mitarbeitenden. Zusätzlich war der Transfer des EU-Kundengeschäfts von London nach Kontinentaleuropa ein entscheidender Aspekt.


Unser Wertbeitrag

Unser Service umfasste die Beratung der Programmleitung zur Hard Brexit-Strategie mit einem Schwerpunkt auf zentralem Programm- und Stakeholder-Management, wobei wichtige Gremien wie Board of Directors und Executive Board einbezogen wurden. Wir berieten zur regulatorischen Strategie und koordinierten alle regulatorischen Interaktionen wie PRA, FCA, FINMA, BaFIN, EZB, ACPR und CNMV. Ferner leiteten wir mehrere Workstreams in den Bereichen Kapital, Risikomodelle und Unternehmensprozesse.

Unser Beitrag beinhaltete die Implementierung eines Governance-Frameworks innerhalb sowie zwischen den rechtlichen Einheiten, um die interne und externe Kommunikation in einer hochkomplexen Multi-Stakeholder-Umgebung zu synchronisieren. Wir gewährleisteten ein koordiniertes und abgestimmtes Vorgehen über verschiedene Jurisdiktionen hinweg und stellten die Verfügbarkeit von S&P- und Fitch-Ratings für zwei rechtliche Einheiten sicher. Zudem unterstützten wir den Kunden bei Schlüsselerfolgsfaktoren wie Kapital, Ratings und Kommunikation, um die Herausforderungen des Brexit effektiv zu bewältigen.


Ihr Weg zu Branchenkenntnissen und Expertenanalysen! Folgen Sie uns auf LinkedIn für Fachartikel und Einblicke.